Leckageortung in Meppen

Unser Team Leckageortung war kürzlich in Meppen in einem Mehrfamilienhaus tätig. Vor Ort war Tropfwasseraustritt aus einem Deckenbereich im Heizungskeller eines Mehrfamilienhauses festgestellt worden. Das Leck-Wasser stand bereits als große Wasserpfütze auf dem Fußboden, die unterhalb der Tropfwasseraustrittstelle montierten wandhängenden Heizungsanlagen drohten Schaden zu nehmen.

Ein klarer Fall für die Leckageortung. Die Leckstelle konnte thermografisch mit der Wärmebildkamera (obwohl Kaltwasseraustritt) punktuell eingemessen werden. Die freigelegten Leitungsabschnitte waren bereits sichtbar stark korrodiert, im Bereich der Lochfrasskorrosion tropfte das Leckwasser im siebensekundentakt ab, bei der Leckstelle spricht man in Fachkreisen von einer sog. Kleinstleckage welche sehr schwierig nachzuweisen ist. Unter diesen Umständen hilft einem in der Leckageortung hier nicht nur die aktuellste Ortungstechnik sondern auch jede Menge Erfahrung. Unser Auftraggeber, eine hiesige Hausverwaltung, war bestens zufrieden. 
 

image-354
image-355
image-357
zurück